oControl-Systeme

oControl-Systeme

Derzeit bieten wir zwei Systeme, die sich in Bedienung und Anzeige unterscheiden, im Regelkonzept aber identisch sind. Beide Systeme  werden als Komplettpaket geliefert und beinhalten bis auf die Mikrokontroller-Einheit die gleichen Systemkomponenten. Die Systeme sind sehr einfach zu installieren und arbeiten ohne Parametrierung. Zur Optimierung des Regelbeginns können lediglich zwei Temperaturen angepasst werden.

 

oControl V3  ist eine Systemversion, die eine Steuereinheit mit Folientatstatur und ein 3-Zeilendisplay beinhaltet. Bedienung und Visualisierung erfolgen direkt an der Steuereinheit. Die Einheit lässt sich sehr gut in einem preisgünstigen variablen Smartphone-Halter im Bereich des Ofens installieren.

gesamtV3

 

 

oControl BT  ist eine Systemversion, die eine Steuereinheit mit drahtloser Bluetooth Verbindung beinhaltet - d.h. Bedienung und Anzeige werden an eine externe Einheit verlagert. Diese Einheit kann ein Android Smartphone oder ein Windows-PC sein. Damit reagieren wir auf viele Kundenwünsche hinsichtlich eines unscheinbaren Einbaus der Steuerung, ohne Kabelführungen nach außen. Da die Steuerung im Betrieb ohne Benutzereingabe arbeitet, ist der Einsatz der externen Bedieneinheit nicht zwingend erforderlich. Der PC oder das Smartphone dienen lediglich zur Visualisierung der Abgaswerte. Zukünftige Software Updates können per Bluetooth ohne Ausbau der Steuerung installiert werden.

gesamt10

Die Komplettpakete beinhalten zusätzlich zur Steuerung folgende Komponenten:

  • Steckernetzteil
  • Sensoreinheit
  • Drosselklappe bzw. Servo mit Adaptionsmechanik (nicht HV-Variante)
  • magnetischer Türschalter (nicht HV_Variante)
  • Softwarepaket für Windows und Android (nur oControlBT)
  • Handbuch (elektronisch)

 

 

neu: oControl BT HV ist eine Variante der Bluetooth Version speziell  für Holzvergaser. Dieses System wird mit einer Phasenanschnittsteuerung für einen 230V Lüfter geliefert.

 

 

Systemkomponenten: 

Mikrokontroller-Steuerung oControl BT

steuerung4

moderner Mikrokontroller mit digitalen und analogen Schnittstellen, gekapselt in einem schwarz eloxiertem Alugehäuse, sehr guter EMV-Schutz, singuläre Spannungsversorgung aller Komponenten über ein Steckernetzteil (7.5V - 9V), Bluetooth Schnittstelle zur Kommunikation mit einem externen Gerät

Beispielanzeige  am Smartphone

SmartAbbrand

 

Mikrokontroller-Steuerung oControl V3

AnschlC3BCsse

mit Folientastatur und 3-zeiligem Display als Ersatz für die Bluetooth Schnittstelle, ansonsten gleiche Funktionalität und gleiche Anschlüsse wie oControlBT

 

 

Sensoreinheit
SensorV3


beheizter Gassensor sensibilisiert auf Kohlenmonoxid und Temperatursonde zusammengefasst zu einer Einheit, keramisch vergossen im Metallgehäuse, Abmaße: L=40 mm, D=20 mm; Gewinde M12 x 1.5 (L=15) und Anschlusskabel mit Gesamtlänge von ca. 4 m (Lapp-Hochtemperaturkabel bis 180°C), langlebig, wartungsarm, keine Kalibrierung erforderlich

sensor1_480px

Für den Einbau ist normalerweise die Putzklappe im Abgasrohr des Ofens sehr gut geeignet. Die Einheit kann dort in eine 12 mm Bohrung eingeschraubt werden. Die maximal zulässige Abgastemperatur an der Sonde beträgt 250°C. Der Einbauort der Sonde bestimmt auch  entscheidend die gemessene Abgastemperatur. Günstig ist immer die Installation hinter dem Wärmetauscher des Ofens.  Erfahrungsgemäß sind die Temperaturen bereits nach ca. zwei Metern Rauchgaszug in einem zulässigen Bereich.
 

 

Drosselklappe
klappe1

qualitativ hochwertige Drosselklappe luftdicht schließend nach DIN EN 12237Der Rohrkörper besteht aus verzinktem Stahlblech und ist laserstumpf geschweißt ohne störenden Versatz des Mantelbleches. Die Steckenden sind maßlich preßkalibriert nach DIN 24147 T1 und sind hierdurch formsteif und paßgenau. Die Klappe wird von der Steuereinheit über einen Servomotor stufenlos in einem Bereich von 0 bis 90 Grad geregelt. Sie ist in verschiedenen Größen lieferbar: 125mm, 150mm und 180mm

Türschalter

door2

hitzebeständiger (150°C) kontaktloser Magnetschalter (28 x 21 x 10 mm) zum Erkennen der Brennraumtür. Der Schalter kann unterhalb oder an der Scharnierseite der Brennraumtür befestigt (verschraubt, geklebt) werden. Der ebenfalls hitzebeständige (250°C) Betätigungsmagnet wird an die Tür geheftet. Die Steuerung überwacht über diesen Schalter die Brennraumtür. Beim Öffnen dieser Tür wird auch die Luftzufuhr komplett geöffnet.

Die Steuerung erkennt das Öffnen der Brennraumtür auch zuverlässig anhand des Abgasverhaltens und funktioniert problemlos ohne Schalter. Der Türschalter bietet redundante Sicherheit bei der Türerkennung und automatisiert das Verhalten der Luftklappe auch am nicht brennenden Ofen. Der Schalter wird an einer 2-poligen  Klemme aufgeschraubt. Es kann auch ein am Ofen bereits vorhandener Türschalter genutzt werden.

 

wenn der Einsatz der Drosselklappe am Ofen nicht möglich ist, liefern wir auch einen Stellmotor ohne Klappe mit Stellmechanik.

Klappenantrieb (nur wenn der Einsatz der Drosselklappe nicht möglich ist)

Servo_2016

Servomotor aus dem Modellbau (unterschiedlichen Ausführungen
und Stellmomente möglich)
mit Klemme zum Anschluss des Türschalters

Diese Motoren sind äußerst robust und stellgenau. Sie lassen sich über  einen  Bereich  von  ca. 90 Grad  positionieren. Die Steuerung bietet die Möglichkeit die Anschläge für die geöffnete und geschlossene Luftklappenstellung über die Tastatur anzufahren und abzuspeichern. Während der Regelung wir die Klappe dann stufenlos zwischen diesen programmierten Stellungen bewegt. Der Motor wird über ein Kabel (ca. 3 m Länge) mit  einem Steckverbinder an die Steuerung angeschlossen. Größe: (L x B x H)  41 x 20 x 42 mm, Stell-Moment  ca.  90 Ncm. Der Antrieb kann über die mitgelieferte Mechanik entweder an den manuell bedienbaren Luftschieber des Ofens oder an eine handelsübliche 90 Grad drehbare Außen-Luftklappe adaptiert werden.

Ansteuermechanik (nur wenn der Einsatz der Drosselklappe nicht möglich ist)

Gestaenge

Ansteuergestänge (M3 Gewindestange, L = 300mm) mit Kugelgelenk (M3, Bohrung 3mm) und hitzebeständigem (250°C) magnetischem Ansteuerbeschlag, am anderen Ende der Gewindestange wird ein Gabelkopf (im Lieferumfang) aufgeschraubt, der sich direkt an den Servostellhebel fixieren lässt. Die gesamte mechanische Verbindung ist damit fast vollkommen spielfrei und erlaubt eine sehr exakte Positionierung.

 

Phasenanschnittsteuerung für 230V Lüfter

Kemko340

Phasenanschnittsteuerung von Firma Kemo mit den Modulen M150 (Pulse Converter) und M028 (Leistungsmodul). Das M150 Modul wird einfach auf den Servoanschluß der Steuerung aufgesteckt. Eine speziell für Holzvergaser angepasste Software regelt in Abhängigkeit der Abgaswerte stufenlos die Lüfterdrehzahl.

 

 

 

Sicherheitshinweis:

die oControl-Systeme sind flexibel an fast alle Ofentypen anzupassen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Installation muss so erfolgen,  dass die der Feuerstelle zugeführte Luftmenge auch im Störfall die Grenzen der manuell einstellbaren Luftzufuhr nicht überschreitet. Ofentüren, die den Brennraum öffnen oder die möglicherweise ein Austreten glühender Brennstoffe ermöglichen dürfen nicht an den Stellmotor adaptiert werden. Da wir die korrekte Installation des Systems nicht beurteilen können, übernehmen wir keinerlei Haftung für Schäden, die infolge der Umrüstung des Ofens auf oControl entstehen.

 

Elektromagnetische Verträglichkeit nach EMV Richtlinie 2004/108/EC
•Emissionen:      EN 61000-6-3:2007 •Störfestigkeit:     EN 61000-4-3:2006